Der Wechsel von Walace zum Hamburger SV hakt einzig noch an der Einigung zwischen den beiden Klubs. „Der Spieler möchte zu uns. Es gibt aber noch keine Einigung zwischen dem HSV und Grêmio Porto Alegre“, zitiert die ‚Bild‘ HSV-Sportchef Jens Todt.

Brasilianische Medien hatten den Wechsel des defensiven Mittelfeldspielers kürzlich als so gut wie perfekt vermeldet. Rund zehn Millionen Euro stehen als Ablöse im Raum, Todt möchte den Preis noch weiter drücken.