Das Wechseltheater um Mittelfeldspieler Walace vom Hamburger SV ist offenbar beendet. Die ‚Bild‘ berichtet, dass sich der Spieler und sein Berater bei einem Treffen mit dem neuen HSV-Trainer Bernd Hollerbach und Manager Jens Todt auf einen Neustart in der Hansestadt verständigt haben. Die von Spielerseite angestrebte Leihe zu Flamengo Rio de Janeiro ließ der HSV demnach platzen.

Walace hatte Anfang Januar für Aufsehen gesorgt, als er den Trainingsstart des Bundesliga-Dinos versäumte. Unter dem mittlerweile geschassten Coach Markus Gisdol schien er damit unten durch, verfolgte die vergangenen beiden Bundesligapartien nur von der Tribüne aus. Nun will sich der 22-jährige Sechser aber doch noch mit guten Leistungen in Hamburg für den brasilianischen WM-Kader empfehlen.