Flamengo Rio de Janeiro macht sich offenbar weiter Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Mittelfeldspieler Walace. ‚Globoesporte‘ berichtet, dass die Gespräche mit dem Hamburger SV trotz der öffentlichen Absage von Sportdirektor Jens Todt weiterlaufen. Für den kommenden Montag sei die nächste Verhandlungsrunde geplant.

Knackpunkt: Flamengo will den 22-jährigen Brasilianer für das gesamte Kalenderjahr 2018 ausleihen, während der HSV lediglich bereit wäre, einer Leihe bis zum Sommer zuzustimmen – wohl in der Hoffnung, den zuletzt streikenden Problem-Profi dann komplett verkaufen zu können. Im vergangenen Winter war Walace für 9,2 Millionen Euro von Grêmio Porto Alegre an die Elbe gekommen.