Der angestrebte Transfer von Kyriakos Papadopoulos zum Hamburger SV könnte womöglich zeitnah über die Bühne gehen. Nach der Verpflichtung von Dayot Upamecano ist RB Leipzig in der Innenverteidigung gut aufgestellt und kann den Leihspieler (Bayer Leverkusen) ziehen lassen.

Erst kürzlich hatte Papadopoulos‘ Berater den Kontakt zum HSV sowie die Bemühungen von Trainer Markus Gisdol bestätigt. Perfekt sei allerdings noch nichts. Ein heißes Eisen ist an der Elbe auch nach wie vor Neven Subotic von Borussia Dortmund.