Der Umbau des Hamburger SV umfasst nicht nur die Profi-Mannschaft, sondern auch die Führungsetage. Nach Informationen des ‚Hamburger Abendblatts‘ hat Kaderplaner Johannes Spors keine Zukunft bei den Hanseaten und soll den Klub in Kürze verlassen.

Diese Entscheidung traf Sportvorstand Jonas Boldt, der die Kaderplanung nun offenbar verstärkt in die eigenen Hände nimmt.