Der Hamburger SV hat dem Vernehmen nach einen Abnehmer für Jacques Zoua gefunden. Wie die ‚Bild‘ berichtet, steht der Angreifer aus Kamerun vor einem Wechsel zum französischen Zweitligisten AJ Ajaccio. „Ich möchte spielen. Ajaccio hat sich sehr um mich bemüht. Ich bin mit dem Verein klar. Ich denke, in den nächsten zwei, drei Tagen wird eine Entscheidung fallen“, bestätigt der 23-Jährige.

Neben Ajaccio sollen auch weitere Klubs aus Frankreich sowie aus der Türkei an Zoua interessiert sein. Dessen Vertrag an der Elbe läuft noch bis 2016. Umsonst lassen die Hanseaten ihn nicht ziehen. 2013 war er für 600.000 Euro vom FC Basel zum HSV gekommen. Vergangene Saison verlieh der ‚Dino‘ ihn an Kayseri Erciyesspor in die Türkei. Neben dem Kameruner soll auch Artjoms Rudnevs Hamburg zeitnah verlassen, um Platz für Wunschstürmer Emil Berggreen von Eintracht Braunschweig zu machen.