Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner geht nicht davon aus, dass die Hessen im Winter auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden. „Natürlich überlegen wir immer, wie wir uns weiter verbessern können. Insgesamt haben wir aber eine Top-Mannschaft, weshalb die Planungen eigentlich abgeschlossen sind“, sagte Hübner im Interview mit ‚eintracht.de‘.

Ausnahme sei jedoch der explizite Wechselwunsch eines aktuellen Spielers der SGE. „Man weiß nie, was Unvorhergesehenes passiert, wenn etwa jemand an uns herantritt und sich verändern möchte, wie es neulich bei Nicolai Müller der Fall war“, so Hübner weiter. Klar sei allerdings: „Wir werden definitiv nichts tun, was uns schwächt“.