Uwe Hünemeier hat seine Zukunft offen gelassen. Gegenüber dem ‚kicker‘ erklärt der Abwehrspieler des englischen Erstliga-Aufsteiger Brighton & Hove Albion: „Ich würde gerne bleiben, aber mal sehen, was im Sommer passiert. Ich sehe das ganz entspannt. Wenn mir jemand vor zwei, drei Jahren gesagt hätte, dass ich noch mal in der Premier League spiele, dann hätte ich ihn wohl für bekloppt erklärt.“

Hünemeier war 2015 für 2,7 Millionen Euro vom SC Paderborn nach England gewechselt. Nach einer guten ersten Saison auf der Insel gelang dem Innenverteidiger mit seinem Team in der laufenden Spielzeit der Aufstieg in die Premier League. Nach langer Verletzungspause eroberte sich der 31-Jährige gegen Saisonende seinen Stammplatz zurück und kam noch auf neun Saisoneinsätze.