Konstantin Rausch kann die Kritik der Fans an seiner Person nicht gänzlich nachvollziehen. „Ich merke schon, dass es Leute im Stadion gibt, die diese Misere auch an mir festmachen. Aber das hemmt mich nicht. Es ist normal im Fußball, dass so etwas passiert. Aber ich bin erfahren genug, um einschätzen zu können, was ich gut und nicht so gut mache. Und ich akzeptiere die Kritik, wenn die Flanke aus dem Lauf eben halbhoch kommt oder ein, zwei Standards nicht so gut passen“, so der Linksverteidiger des 1. FC Köln im ‚kicker‘.

Im Großen und Ganzen scheint Rausch mit seiner Leistung zufrieden zu sein: „Man sollte aber auch honorieren, dass ich einer bin, der immer hundert Prozent gibt. Dass die Standards besser kommen müssen, ist absolut richtig. Aber alles andere funktioniert ordentlich, auch wenn es natürlich für uns als Mannschaft alles andere als gut läuft.“ Der 27-Jährige zählt bei den kriselnden Kölnern zum Stammpersonal und stand bereits in 13 Pflichtspielen auf dem Platz.