Real Madrid lässt erneut Federn im spanischen Titelrennen. Trotz etlicher Hochkaräter mussten sich die Königlichen am Ende vor heimischer Kulisse mit 0:1 Betis Sevilla geschlagen geben. Für den Siegtreffer sorgte in der Nachspielzeit ausgerechnet Barça-Eigengewächs Antonio Sanabria. Real blieb das erste Mal nach 73 Partien in Serie ohne eigenen Torerfolg.