Erst im Sommer wechselte Junichi Inamoto von Eintracht Frankfurt in die französische Ligue 1 zu Stade Rennais. Nach nur einem halben Jahr scheint das Kapitel Rennais für den japanischen Nationalspieler allerdings schon wieder beendet. Bei den Nordfranzosen plant man nicht mehr mit Inamoto, ein Vereinswechsel wurde dem 31-Jährigen bereits ans Herz gelegt.

Wie die französische Sportzeitung ‚France Football’ berichtet, gibt es zwei Interessenten aus seiner japanischen Heimat, die Inamoto gerne verpflichten wollen. Demnach sollen Kawasaki Frontale und Omiya Ardija ihre Angel ausgeworfen haben. In Frankreich kam Inamoto seit Saisonbeginn nur fünfmal zum Einsatz.



Verwandte Themen:

- Frankreich: Ex-Frankfurter fällt schon nach 5 Monaten durch - 8.12.2009