Inter Mailand hat den Traum von einer Zusammenarbeit mit Luka Modric noch nicht aufgegeben. Wie der ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, wollen die Nerazzurri schon im Winter einen neuen Anlauf starten, den Vizeweltmeister ins San Siro zu holen. Wegen des angeblich unterkühlten Verhältnisses zu Trainer Julen Lopetegui geht Inter davon aus, eine Chance zu haben.

FT-Meinung: Bis 2020 ist Modric noch an Real Madrid gebunden. Kommt es zu keiner Vertragsverlängerung vor Saisonende, ist ein Abschied im nächsten Sommer durchaus wahrscheinlich. Ein Transfer im Winter dürfte für die Königlichen dagegen nicht infrage kommen.