Carlo Ancelotti wird nicht Trainer der italienischen Nationalmannschaft. Der 58-Jährige hat aktuell kein Interesse, die Squadra Azzurra zu übernehmen. „Carlo wird die Nationalelf nicht trainieren. Im Moment hat er andere Ziele und Absichten", so Ancelottis Berater Giovanni Branchini gegenüber ‚Radio Deejay‘.

Die Italiener scheiterten in der WM-Qualifikation an Schweden, seitdem ist FIGC-Präsident Carlo Tavechio auf der Suche nach einem Nachfolger des mittlerweile entlassenen Gian Piero Ventura. Es bleibt nun vorerst offen, wer den von der italienischen Öffentlichkeit geforderten Umbruch der Nationalmannschaft initiieren soll.