Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini macht keinen Hehl daraus, dass Sturmjuwel Moise Kean den FC Everton besser verlassen sollte. „Ich hoffe, er findet einen Verein, in dem er regelmäßig spielen kann“, so der Azzurri-Coach bei ‚Rai Sport‘, „viel wird davon abhängen, was er von jetzt an bis Mai für die EM tut.

Der bei Juventus Turin ausgebildete Kean gilt als das größte Stürmer-Talent Italiens. Im Sommer war der 19-Jährige für 27,5 Millionen Euro zum FC Everton gewechselt, um Spielpraxis zu sammeln. Dieser Plan ging bislang nicht auf, in den vergangenen drei Premier League-Spielen musste Kean jeweils zugucken und ist noch ohne Torerfolg für die Toffees.