James Rodríguez könnte seine Zelte bei Real Madrid in diesem Sommer durchaus noch abbrechen. Laut der Zeitung ‚El Español‘ ist der Kolumbianer weiterhin ein heißer Wechselkandidat. Die Unzufriedenheit des Offensivspielers dürfte nach dem ersten Saisonspiel nicht abgenommen haben.

Beim 3:1 zum Auftakt gegen Celta Vigo ließ Trainer Zinedine Zidane den technisch versierten Linksfuß das komplette Spiel auf der Bank schmoren. Als mögliche Abnehmer gelten die SSC Neapel, Atlético Madrid und Paris St. Germain. Die besten Chancen werden mittlerweile dem französischen Meister eingeräumt.