Die Gerüchte um James Rodríguez und eine Rückkehr zu Real Madrid verschärfen sich. Laut ‚as‘ hält der neue Real-Trainer Santiago Solari große Stücke auf den Kolumbianer und hätte ihn gerne in seinem Team zurück. Mit dem Spanier Isco steht aktuell nur ein klassischer Spielmacher in den Reihen der Galaktischen.

Bayern-Trainer Niko Kovac setzte den Torschützenkönig der WM 2014 zuletzt nur auf die Bank. Das Verhältnis gilt seit Wochen als angespannt – James vermisst seinen ehemaligen Übungsleiter Jupp Heynckes. An Interessenten mangelt es derweil nicht. Neben Real sollen Manchester United sowie die italienischen Klubs Juventus Turin und AC Mailand ihr Interesse hinterlegt haben. Fraglich ist, wann der Zehner wieder ins Mannschaftstraining an der Säbener Straße einsteigen wird. Aktuell setzt ihn eine Knieverletzung außer Gefecht.