Ex-Profi Marcell Jansen kann sich vorstellen, dem Hamburger SV unter die Arme zu greifen. „Wenn ich irgendetwas tun kann, um zu helfen, kann man so etwas nicht ausschließen. Ich bin aber so eng dran an den Spielern und am Verein, dass das für mich auch ohne eine Funktion selbstverständlich ist“, sagte der 33-Jährige im ‚NDR Sportclub‘ auf die Frage, ob ein Engagement im HSV-Aufsichtsrat in Frage käme. Eine Anfrage von den Rothosen liege aber nicht vor.

Im Februar soll der Aufsichtsrat neu besetzt werden. Jansen, Mitglied des Kontrollgremiums, befindet sich laut ‚Hamburger Abendblatt‘ aber nicht in der engeren Auswahl. Von 2008 bis 2015 lief der ehemalige Nationalspieler für den HSV auf, ehe er seine aktive Karriere beendete.