Der frühere italienische Nationaltrainer Roberto Donadoni könnte offenbar in Kürze sein Comeback feiern. Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ steht der Übungsleiter derzeit in Verhandlungen mit dem japanischen Fußballverband und könnte in Kürze den Posten als neuer Nationaltrainer der Samurai Blue antreten.

Donadoni hatte in seiner Heimat 2006 das Traineramt von Weltmeister-Coach Marcello Lippi übernommen. Nach einer eher enttäuschenden EM 2008, bei der die Squadra Azzurra im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Spanien den Kürzeren gezogen hatte, musste Donadoni gehen. Es folgten Trainerjobs beim SSC Neapel, Cagliari Calcio, Parma Calcio und zuletzt bis Ende Juni beim FC Bologna.