Simon Jentzsch denkt darüber nach, seine Laufbahn zu beenden. Laut ‚kicker‘ beschäftigt sich der Torhüter schon länger mit einem möglichen Rückzug vom aktiven Spielgeschehen. „Noch ist nicht entschieden, ob ich aufhöre oder nicht. Momentan gibt es wichti­gere Themen. Die Mannschaft hat sich gefangen. Wir sind auf einem guten Weg, die Klasse zu halten. Für alles andere kommt noch die richtige Zeit“, erklärt der 36-Jährige.

Durch Verletzungen zurückgeworfen, absolviert Jentzsch nur fünf Bundesligaspiele in der aktuellen Spielzeit. Sein Vertrag beim FC Augsburg läuft im Sommer aus. Spekuliert wird, dass Jentzsch den Fuggerstädtern in einer anderen Position verbunden bleibt.



Verwandte Themen:

- FC Augsburg: Torjäger bleibt auch bei Abstieg - 27.02.2013