Eintracht Frankfurts Senkrechtstarter Luka Jovic hat die Gerüchte, nach denen er bei Top-Klubs wie dem FC Barcelona, Real Madrid und dem FC Chelsea ganz oben auf der Wunschliste stehen soll, natürlich wahrgenommen. Dennoch beteuert er, sich derzeit nur mit seinem aktuellen Arbeitgeber zu beschäftigen. Dem ‚Sportbuzzer‘ sagte er in einem Interview: „Ich fühle mich natürlich geehrt, dass solch große Klubs Interesse an mir zeigen, aber momentan bin ich froh, hier in Frankfurt zu sein, und fühle mich wohl. Ich konzentriere mich momentan nur auf Eintracht Frankfurt, das ist meine oberste Priorität“.

Der 21-jährige Serbe trumpft beim Pokalsieger momentan mächtig auf. Mit 14 Treffern führt er die Torschützenliste der Bundesliga an. Fünf weitere Male netzte er in der Europa-League ein. Zuletzt wurde berichtet, dass eine Einigung mit dem FC Barcelona kurz bevorstünde. Real Madrid soll sogar bereits ein konkretes Angebot nach Hessen gesendet haben. Auch der FC Chelsea scheint sich Berichten zufolge nun in die Liste der Interessenten einzureihen. Zudem outete sich bereits FC Bayern-Trainer Niko Kovac als Fan seines ehemaligen Schützlings.