Luka Jovic verliert an einen möglichen Abschied von Eintracht Frankfurt keinen Gedanken. „Wir Spieler müssen darüber gar nicht nachdenken. Die Verantwortlichen im Verein werden das entscheiden. Was mich betrifft, würde ich gern bei Eintracht bleiben“, versichert der Torjäger im ‚Bild‘-Interview.

Dennoch fühlt sich der 20-jährige Serbe angesichts des kolportierten Interesses des FC Bayern geschmeichelt: „Es ist schön, wenn so große Klubs an einen wie mich denken. Aber ich stehe mit beiden Beinen auf der Erde und denke nur an das nächste Spiel.