Zlatko Junuzovic hat durchblicken lassen, dass sein Herz auch mehr als ein Jahr nach seinem Abschied immer noch am SV Werder Bremen hängt. „Ich vermisse die Stadt, die Fans, das Stadion und meine alten Kollegen schon sehr. Mit Theo (Gebre Selassie, Anm. d. Red.) telefoniere ich jede Woche und dann hält er mich auf dem Laufenden. Auch mit Flo (Kohfeldt, Anm. d. Red.) habe ich Kontakt. Wenn ich nicht gerade selbst spiele, schaue ich auch jedes Spiel – wie ein Fan“, berichtet der Mittelfeldspieler im Interview mit der ‚Bild‘.

Bei RB Leipzig zählt Junuzovic seit seinem Wechsel im Sommer 2018 zu den Stammspielern. Im Anschluss an seine aktive Karriere möchte der mittlerweile 32-Jährige dann dem Fußball treu bleiben: „Ich mache aktuell in den Länderspielpausen die B-Lizenz. Einen Abschluss in Sportmanagement habe ich schon. Ich würde nach meiner aktiven Karriere gern im Fußball bleiben. Das ist mein Territorium, da kenne ich mich aus.“