Fabrizio Ravanelli, ehemaliger Stürmer von Juventus Turin, hat Gonzalo Higuaín scharf kritisiert. „Seine Probleme sind eher psychischer als physischer Natur. Gonzalo ist wirklich verwirrt, er wirkt wie ein ferner Verwandter des Higuaíns, den wir aus den vergangenen Jahren kennen“, sagt der 48-Jährige im Interview mit ‚Radio Sportiva‘. Ravanelli geht sogar noch einen Schritt weiter: „Er ist momentan eher eine Bürde für Juve.“

Higuaín stand in der laufenden Saison in bisher sieben Pflichtspielen für die Alte Dame auf dem Platz. Zweimal traf er in dieser Zeit das Tor. Nach fünf Spieltagen steht Juve punktgleich mit dem SSC Neapel auf dem zweiten Tabellenplatz.