Inter Mailand ist nicht der einzige Klub aus der Serie A, der Interesse an Alexis Sánchez zeigt. Wie der ‚Independent‘ berichtet, haben mittlerweile auch Gespräche mit Juventus Turin stattgefunden. Das komplette Gehalt des Chilenen wollen aber beide Klubs nicht übernehmen.

Bis 2022 steht Sánchez noch bei Manchester United unter Vertrag. Die Red Devils wollen den Offensivspieler unbedingt loswerden. Zuletzt stand sogar im Raum, dass United bei einer Leihe für eine Saison die Hälfte des Gehalts übernehmen würde. Sánchez kassiert im Old Trafford rund 30 Millionen Euro pro Jahr.