Mithat Halis denkt, dass ein Wechsel zu Real Madrid für Ozan Kabak zu früh käme. Der Berater des 18-jährigen Innenverteidigers vom VfB Stuttgart sagte am heutigen Donnerstag: „Ozan Kabak ist ein Ausnahmetalent, aber es ist nicht an der Zeit, dass er für einen erstklassigen Verein wie Real Madrid spielt. Jetzt steht er nicht auf Madrids Liste. Er muss für ein paar Saisons intensiver spielen, um sich in Stuttgart zu verbessern. Es gibt noch viele Schritte, bis er Madrid erreichen kann.“ Zuvor hatte die ‚Marca‘ die Königlichen mit Kabak in Verbindung gebracht. Der Türke war erst im Januar für elf Millionen Euro von Galatasaray nach Stuttgart gekommen.

Ein weiterer Spieler, den Halis vertritt, ist Milan Skriniar. Der Slowake steht dem Agenten zufolge bei den ganz Großen im Visier: „Real Madrid will ihn unter Vertrag nehmen, genau wie Barcelona. Wer Inter überzeugen kann, wird ihn diesen Sommer unter Vertrag nehmen.“ Halis ist sich zudem sicher, dass Skriniar „rund 100 Millionen Euro wert“ ist. Inter Mailand würde den 2022 auslaufenden Vertrag des 24-Jährigen dennoch gerne verlängern.