Trotz seiner äußerst bedingt zufriedenstellenden Situation in Leipzig strebt Dominik Kaiser offenbar keinen Abschied im Winter an. Dem ‚kicker‘ zufolge ist ein Wechsel des Rekordspielers der Sachsen unwahrscheinlich. „Natürlich ist meine Situation für mich nicht zufriedenstellend. Jeder Spieler möchte mehr auf dem Platz stehen – auch ich. Deshalb mache ich mir sicher Gedanken, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Aktuell spricht nichts dagegen, dass ich auch in der Rückrunde bei RB bin“, sagt der 29-Jährige dem Fachmagazin.

In der aktuellen Saison kommt der Ex-Kapitän in allen Wettbewerben zusammengerechnet auf gerade einmal 79 Spielminuten. Seit 2012 spielt Kaiser für Leipzig. Am Saisonende, wenn sein Vertrag ausläuft, stehen die Zeichen aber endgültig auf Abschied.