Kaká kann sich vorstellen, nach seinem Karriereende eine leitende Funktion beim AC Mailand einzunehmen. Gegenüber ‚Sky Italia‘ erklärt der ehemalige Weltfußballer: „Ich muss zunächst meine persönlich Situation abwägen. Vor dem Ende der Saison werde ich keine Entscheidung treffen. Falls ich mich zu meinem Rücktritt entscheide, werde ich über die Zukunft nachdenken. Natürlich ist Milan eine Option. Insbesondere, da mir nun die Türe offensteht.“

Kaká steht noch bis Jahresende bei US-Klub Orlando City unter Vertrag. Die erfolgreichste Zeit seiner Karriere erlebte der Brasilianer zwischen 2003 und 2009 bei Milan, mit denen er 2007 die Champions League gewann und im selben Jahre den Ballon d’Or abräumte. Nach vier Saisons bei Real Madrid folgte ein weiteres Intermezzo in der Modestadt. 2014 ging es für den heute 35-Jährigen aber über den Großen Teich in die MLS.