Der FC Arsenal hat sich mit Nachdruck in den Poker um den brasilianischen Sechser Lucas Silva von Cruzeiro Belo Horizonte eingeschaltet. Laut einem Bericht der spanischen Sportzeitung ‚Marca‘ bieten die ‚Gunners‘ die vertraglich festgeschriebenen 15 Millionen Euro Ablöse für den 21-Jährigen.

Als Favorit auf die Verpflichtung des Spielmachers war bislang Real Madrid gehandelt worden. Allerdings liegt das höchste Angebot der ‚Königlichen‘ bei lediglich zwölf Millionen Euro. Sollte Real die Offerte nicht zeitnah erhöhen, könnte sich Silva für Arsenal entscheiden. Dort fahndet Trainer Arsène Wenger seit Wochen unter Hochdruck nach einem neuen defensiven Mittelfeldspieler.