Kevin Kampl bedauert, dass Naby Keïta sich dem FC Liverpool angeschlossen hat. „Dass sein Weggang schmerzlich werden würde für uns, haben wir immer gesagt“, zitiert der ‚kicker‘ den Profi von RB Leipzig. 60 Millionen Euro kassierten die Sachsen für den Mittelfeldmotor.

Kampl setzt alles daran, den Verlust von Keïta vergessen zu machen. „Wir müssen versuchen, das auf andere Schultern zu verteilen, und natürlich bin ich da mit in der Verantwortung“, sagt der 27-jährige Slowene, der in dieser Saison bereits sieben Pflichtspiele für RB bestritten hat.