Robin Olsen könnte schon bald in der Bundesliga im Kasten stehen. „Ja, es gibt Interesse. Ich kann nicht die Namen der Klubs nennen, es waren aber Vereine aus Der Bundesliga und der Premier League. Während der vergangenen Transferperiode gab es auch konkrete Angebote“, gibt der Schlussmann des FC Kopenhagen gegenüber der schwedischen Zeitung ‚Expressen‘ zu Protokoll.

Olsen verließ 2015 seinen schwedischen Heimatklub Malmö FF und heuerte bei PAOK Saloniki an. Nach einem halbjährigen Leih-Engagement in Kopenhagen unterschrieb er im vergangenen Jahr dauerhaft in der dänischen Hauptstadt.