Salih Özcan wird den 1. FC Köln verlassen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, zieht es den 21-Jährigen allerdings nicht zu Hannover 96, sondern zu Holstein Kiel. Ehe der Mittelfeldspieler per Leihe in Kiel anheuert, soll er seinen Vertrag beim Effzeh verlängern. Ein Wechsel nach Hannover schien zunächst durchaus möglich, doch die Niedersachsen haben letztlich kein konkretes Angebot bei den Domstädtern hinterlegt.

Grund für den geplatzten Hannover-Transfer ist der Urlaub von 96-Chef Martin Kind. Weil der 75-Jährige jeden Transfer persönlich absegnen muss, konnte Sportdirektor Jan Schlaudraff kein Angebot abgeben. Den Kölnern dauerte dies offenbar zu lange. Jetzt wird Özcan nach Kiel verliehen. Der Bundesliga-Aufsteiger ist im zentralen Mittelfeld überbesetzt, weshalb nach einem Abnehmer für den Youngster gesucht wurde. Auch Niklas Hauptmann soll noch verliehen werden.