Im Fall Andrej Kramaric hat die TSG Hoffenheim alle Fäden in der Hand. Wie der ‚kicker‘ berichtet, befindet sich im neuen Vertrag des kroatischen Stürmers keine Ausstiegsklausel. Kramaric hatte am vergangenen Freitag sein Arbeitspapier im Kraichgau vorzeitig bis 2022 verlängert.

Der 27-Jährige entschied sich damit auch gegen einen Wechsel zum SSC Neapel, der intensiv um ihn gebuhlt haben soll. Kramaric ist in Hoffenheim nach den Abgängen von Serge Gnabry und Markt Uth der wichtigste Offensivspieler. In der vergangenen Saison kam er auf 13 Tore und acht Vorlagen in 34 Bundesligaspielen. Mit dem kroatischen Nationalteam wurde er Vizeweltmeister beim Turnier in Russland.