Florian Kohfeldt hat deutlich gemacht, dass sein neues Arbeitspapier beim SV Werder Bremen keine Ausstiegsklausel beinhaltet. „Über so etwas haben wir gar nicht geredet. Und es wird auch nicht passieren, dass nächstes Jahr ein anderer Verein anfragt und ich dann nachdenke. Für mich steht fest: Wenn Werder es auch möchte, werde ich die nächsten drei Jahre definitiv hier sein“, begründet der Cheftrainer im Interview mit dem ‚kicker‘.

Mögliches Interesse anderer Klubs habe ihn in seiner Entscheidung gar nicht beeinflusst. „Für mich war immer klar, dass ich den Weg bei Werder weitergehen möchte. Ich glaube an das Potenzial dieses Vereins. Und ich finde es sehr wichtig, dass man sich klar bekennt. Als Trainer ist man immer auch ein Gesicht nach außen und Orientierung für die Mannschaft. Daher habe ich bewusst für drei Jahre unterschrieben, das ist ein klares Bekenntnis zu Werder“, erläutert Kohfeldt.