Werder Bremens Martin Harnik (32) zieht es wohl doch nicht zu seinem Ex-Klub in die zweite Liga. Laut dem vereinsnahen SVW-Portal ,DeichStube’ ist „an der Rückholaktion nichts dran, ein Wechsel nicht angedacht.“ Am Freitagabend tauchte das Gerücht auf, dass der Hamburger SV geneigt sei, den 32-Jährigen von der Weser an die Elbe zu lotsen.

Für einen Wechsel sprechen die Tatsachen, dass Harnik in der abgelaufenen Saison keine Schlüsselrolle im Bremer Sturmzentrum gespielt hat und nun mit Niklas Füllkrug ein weiterer Angreifer verpflichtet wurde. Auch sein Kumpel Max Kruse verlässt die Grün-Weißen zum Saisonende. Für Harnik sind das offenbar keine Gründe, seinen bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig zu beenden.