Mit Vorfreude blickt RB Leipzig-Profi Naby Keïta auf seine nächste Karrierestation beim FC Liverpool. Wie der Mittelfeldspieler der ‚Bild‘ verrät, hat er besonders von seinem künftigen Coach Jürgen Klopp eine hohe Meinung. „Er macht gute Arbeit in Liverpool, das sieht man. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Mein Berater Björn Bezemer spricht Französisch, über ihn lief der Kontakt“, so Keïta .

Allerdings räumt der 23-Jährige ein, auch mit einem weinenden Auge auf seine Zeit in Deutschland zurückzublicken. „Die Stadt, die Leute sind wirklich sehr nett. Und die typisch deutschen Eigenschaften: Pünktlichkeit ist auf jeden Fall typisch deutsch, akribisch arbeiten auch“, weiß der Guineer seine aktuelle sportliche Heimat sehr zu schätzen. Bereits seit einigen Monaten steht Keïtas Wechsel zum FC Liverpool im kommenden Sommer fest. Er wird mindestens 65 Millionen Euro Ablöse kosten.