Ronny Marcos könnte in dieser Saison sein Comeback im deutschen Profifußball feiern. Wie der ‚Kieler Nachrichten‘ berichtet, erschien der gebürtige Oldenburger am gestrigen Freitag zum Probetraining bei Holstein Kiel. In das am morgigen Sonntag beginnende Trainingslager wird der derzeit vereinslose Linksverteidiger allerdings nicht mitreisen, wie Sportdirektor Fabian Wohlgemuth der Lokalzeitung bestätigt.

Die Nordlichter suchen für die anstehende Zweitligasaison, die am 3. August mit dem Knaller beim Hamburger SV beginnen wird, noch drei gestanden Profis. „Einen Linksverteidiger, einen Flügelspieler und einen Zehner könnten wir gut gebrauchen“, umreißt Wohlgemuth das Suchraster. Marcos kam für den Hamburger SV, die SpVgg Greuther Fürth und Hansa Rostock zu Einsätzen in allen drei deutschen Profispielklassen. Zuletzt stand der 24-Jährige beim österreichischen Bundesligisten SV Ried unter Vertrag.