Holstein Kiel zieht sich aus dem Ablösestreit mit dem 1. FC Köln um Trainer Markus Anfang zurück. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, verzichtet Kiel auf eine Klage gegen den Bundesligisten. Die Kölner hatten Anfang im Sommer 2018 für eine Million Euro Ablöse von den Störchen verpflichtet. Dabei vereinbarten beide Parteien eine Klausel, die Kiel weitere 500.000 Euro zusicherte, sollte Anfang mit den Kölnern aufsteigen.

Jedoch entließen die Domstädter Anfang in der abgelaufenen Spielzeit trotz Tabellenführung drei Spieltage vor Saisonende. Kiels Argumentation, dass die 59 Punkte bei Anfangs Entlassung ebenfalls zum Aufstieg gereicht hätten, fehlt allerdings die rechtliche Grundlage. Da die Vereinbarung lautete, dass die Zahlung „zum Zeitpunkt des Aufstiegs“ fällig wird, hätte die Klausel erst zum 34. Spieltag gegriffen. Den hat Anfang bei den Kölnern aber nicht mehr miterlebt.