Zweitligaaufsteiger Holstein Kiel hat offenbar Mittelfeldspieler Amara Condé vom VfL Wolfsburg ins Visier genommen. Laut ‚Sky‘ würden die Störche den deutschen U20-Nationalspieler nur allzu gerne unter Vertrag nehmen. Der zentrale Mittelfeldspieler wäre im Falle eines erfolgreichen Transfers bereits der achte Neuzugang, der den Weg ins Holstein-Stadion finden würde. An Wolfsburg ist er noch bis 2018 gebunden.

Condé absolvierte Teile seiner Ausbildung bei Bayer Leverkusen, ehe er 2012 in die Jugendakademie der Wölfe wechselte. Dort wurde er im Anschluss an die U19 im zurückliegenden Sommer mit einem Arbeitspapier bei den Profis ausgestattet. Einsatzzeiten sammelte der Mittelfeldmotor bislang allerdings nur in der Zweitvertretung, für die er in 24 Spielen der Regionalliga Nord vier Treffer auflegen konnte. Die U17 ausgenommen durchlief Condé zudem sämtliche Jugendmannschaften des DFB.