Davy Klaassen hat zwei Hauptgründe für seinen Wechsel zum SV Werder Bremen genannt. „Mit Werder habe ich den richtigen Klub gefunden. Es gibt einige, die meinen, es sei ein Rückschritt. Aber nicht für mich. Für mich ist entscheidend, dass ich spiele. Dass der Spielstil zu mir passt. Das ist der Fall“, erläutert der Mittelfeld-Stratege im Interview mit der ‚Sport Bild‘.

Außerdem sei Werder „immer noch ein großer Verein, auch wenn die vergangenen Jahre nicht immer gut verliefen“. Etwas mehr als 13 Millionen Euro zahlten die Bremer an den FC Everton. Dafür soll Klaassen nicht nur auf dem Platz Führungsaufgaben übernehmen. „Ich habe keine Angst, mal laut zu werden, Anweisungen zu geben. Ich helfe gerne den Spielern auf dem Platz, in der Kabine. Der Trainer erwartet es von mir – und ich von mir. Bei Ajax war ich schon Kapitän“, sagt der 25-Jährige.