Jürgen Klopp ist ob des wenig sittenhaften Verhaltens von Philippe Coutinho offenbar nicht nachtragend. Der 50-Jährige wünscht sich, dass der Brasilianer dem FC Liverpool bald wieder helfen kann. „Phil ist ein fantastischer Spieler und hoffentlich können wir ihn so bald wie möglich wieder einsetzen“, erklärt Kloppo auf der Homepage der Reds.

Ein Disput kam auf, da der Offensivstar des LFC nicht für das bevorstehende Champions League-Spiel gegen den FC Sevilla berücksichtigt ist. „Das war eine Entscheidung hinsichtlich der Saison. Er kam von einem langen Flug, nach zwei Einsätzen als Einwechselspieler und drei Wochen ohne Training“, begründet Klopp, „wir dachten, es sei das Beste, ihm drei oder vier Tage richtiges Training zu geben und dann ist er bereit für uns, was sehr gute Nachrichten sind.“ Der 25-jährige Coutinho wollte zuvor wie Ousmane Dembélé seinen Wechsel zum FC Barcelona erzwingen, kündigte an, in der Champions League nicht für Liverpool spielen zu wollen. Klopp aber schob einem Transfer zu den Katalanen den Riegel vor.