Jürgen Klopp droht für seinen gestrigen Torjubel im Merseyside-Derby gegen den FC Everton eine Sperre durch die Football Association. Wie ‚Sky Sports‘ berichtet, hat die FA ein Verfahren eröffnet und den Trainer des FC Liverpool angeklagt. Der 51-Jährige hat bis zum kommenden Donnerstag um 18 Uhr Zeit, sich schriftlich zum Sachverhalt zu äußern.

Divock Origi hatte gegen die Toffees in der Nachspielzeit den 1:0-Siegtreffer erzielt. Klopp rannte daraufhin aufs Spielfeld und feierte am Mittelkreis mit Schlussmann Alisson Becker. „Ich wollte nicht respektlos sein, aber ich konnte mich einfach nicht stoppen. Ich hatte nicht den Plan, auf das Feld zu rennen. Als ich stoppen wollte, war ich schon nahe bei Alisson. Er war überrascht. Es war die letzte Aktion des Spiels. Beide Mannschaft haben einen unglaublichen Kampf geliefert“, äußerte sich Klopp nach dem Schlusspfiff.