Jürgen Klopp hat verraten, was er Xherdan Shaqiri nach der 1:2-Niederlage im Pokal gegen den FC Chelsea auf dem Spielfeld gesagt hat. „Ich sprach mit ihm über den letzten Freistoß. Mo (Salah, Anm. d. Red.) war bereit. Alle Spieler waren dort, wo wir den Ball hingeschossen haben. Wenn er Mo eins-gegen-eins geschickt hätte, wäre es besser gewesen“, erklärte Kloppo nach der Partie.

Direkt nach dem Abpfiff nahm sich der der Cheftrainer den Schweizer Offensivspieler zur Brust und redete noch auf dem Spielfeld minutenlang auf ihn ein. Die zwischenzeitliche 1:0-Führung durch Daniel Sturridge hatte Emerson ausgeglichen. Eden Hazard besorgte schließlich per Traumtor den 2:1-Siegtreffer.