Jürgen Klopp hat die Gerüchte, er wolle seinem Keeper Loris Karius das Vertrauen entziehen, energisch dementiert. „Das ist völliger Blödsinn. Es ist alles gut, so wie es ist“, stellt der Trainer des FC Liverpool in der ‚Sport Bild‘ klar. Karius hatte mit zwei kapitalen Fehlern die Niederlage der Reds im Champions League-Finale zu verantworten.

Aufhorchen lässt allerdings folgender Nachsatz Klopps: „Alles andere wird man sehen.“ Eine typische Formulierung, wenn der Verbleib eines Spielers nicht gesichert ist. Gut möglich, dass der Ex-BVB-Coach seinen Schützling, der sich jüngst auch während eines Testspiels einen schweren Patzer leistete, noch abgeben wird. Dafür spricht auch, dass sich Liverpool intensiv um Roma-Keeper Alisson Becker bemüht.