Jürgen Klopp bedauert die Entscheidung, zu seiner Zeit bei Borussia Dortmund auf die Dienste von Sadio Mané verzichtet zu haben. Laut dem ‚Liverpool Echo‘ sagt der Coach des FC Liverpool: „Einer meiner größten Fehler war es, Sadio nicht zu verpflichten, als ich in Dortmund war. Wir waren damals gemeinsam in einem Büro und sprachen miteinander. Anschließend war ich nicht sicher und das war wirklich mein Fehler.“

Mittlerweile arbeiten Klopp und Mané bei den Reds zusammen. „Er ist wirklich ein außergewöhnlicher Junge“, sagt der Trainer, „das Leben gab mir eine zweite Chance, doch noch mit ihm zusammen zu arbeiten. Hoffentlich profitieren wir beide davon.“ 2016 hatte Klopp den Senegalesen für 41,2 Millionen Euro vom FC Southampon geholt. Zwischen 2012 und 2014 spielte Mané für RB Salzburg, Klopp trainierte von 2008 bis 2015 den BVB.