Der SV Werder Bremen könnte auf dem Wintertransfermarkt aktiv werden. „Wenn sich eine Gelegenheit ergibt, können wir reagieren“, betont Trainer Florian Kohfeldt gegenüber dem ‚kicker‘. Laut dem Fachblatt sind jedoch nicht zwingend Neuverpflichtungen geplant.

An Marco Friedl, den Kohfeldt vom Innen- zum Linksverteidiger umfunktioniert hat, will der Übungsleiter trotz einiger Fehler festhalten: „Ganz sicher werde ich Marco nicht fallen lassen. Aber es ist natürlich auch kein komplett unkritischer Umgang, das wäre ja auch der falsche Weg.