Der 1. FC Köln und Innenverteidiger Jorge Meré gehen offenbar gemeinsam in die kommende Saison. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge macht der Spanier von der auf zwölf Millionen Euro festgeschriebenen Ausstiegsklausel keinen Gebrauch. Am heutigen Mittwoch läuft Merés Passus aus.

Laut ‚Bild‘ will sich der 21-Jährige ein Bild von seinen Einsatzchancen unter Neu-Trainer Markus Anfang machen, der am nächsten Montag zum Trainingsauftakt bittet. Vergangenen Sommer war Meré für sieben Millionen Euro von Sporting Gijón zu FC gekommen, konnte in 22 Einsätzen allerdings nicht helfen, den Abstieg zu verhindern.