Die Führungskrise beim 1. FC Köln erhält wohl ein weiteres Kapitel. Nach Informationen der ‚Sport Bild‘ ist ein Abschied des zweiten Geschäftsführers, Alexander Wehrle, im Sommer möglich. Der 44-Jährige soll auf das Chaos bei den Domstädtern „keine Lust mehr“ haben. Bis zum kommenden Wochenende soll eine Entscheidung stehen.

Derzeit muss der Bundesliga-Aufsteiger sowohl die Position des Sportchefs als auch den Cheftrainerposten neu besetzen. Geschäftsführer Armin Veh musste vorzeitig seinen Hut nehmen, nachdem dieser den Klub über einen Abschied zum Sommer informiert hatte. Ex-Coach Achim Beierlorzer wurde nach der 1:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim von seinen Aufgaben entbunden.