Während Felipe Santana von Schalke 04 sehr zeitnah einen Kontrakt beim 1. FC Köln unterschreiben wird, zieht sich der Transfer von Milos Jojic von Borussia Dortmund noch hin. Nach Informationen des Kölner ‚Express‘ könnte es am Ende sogar doch ein anderer Mittelfeldakteur werden. „Das sehe ich noch nicht. Plan B und C köcheln auch noch“, erklärt ‚Effzeh‘-Manager Jörg Schmadkte.

Mögliche B- und C-Lösungen könnten dem Lokalblatt zufolge Jakob Jantscher vom FC Luzern oder Alexander Gorgon von Austria Wien. Insbesondere Jantscher, der auch bei Schalke gehandelt wird, gilt als heißer Kandidat. Zuvor hieß es, Jojic würde in unmittelbarer Zukunft für 2,5 Millionen Euro zu den Rheinländern wechseln.