Trotz einer guten Zwischenbilanz könnte Interimslösung Stefan Ruthenbeck zur neuen Saison als Cheftrainer des 1. FC Köln wieder abgelöst werden. Nach Informationen der ‚Sport Bild‘ ist es unwahrscheinlich, dass der 45-Jährige bei einem Abstieg im Amt bleibt. Der Druck, den direkten Wiederaufstieg zu realisieren, spreche für die Verpflichtung eines erfahreneren Trainers.

Eine finale Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden. Ruthenbeck sagt: „Die Trainer-Frage stellt sich momentan nicht. Es hängt auch davon ab, wie die Saison verläuft. Erst danach werden wir entscheiden.“ Der ehemalige U19-Coach der Geißböcke hatte im Dezember die Nachfolge von Peter Stöger angetreten und aus neun Spielen immerhin drei Siege und zwei Remis geholt.