Der 1. FC Köln muss sich bei der Stürmersuche neu orientieren und einen Namen von der Liste streichen. Simon Terodde wird im Winter nicht in die Domstadt wechseln, wie dessen Berater Volker Struth gegenüber den ‚Stuttgarter Nachrichten‘ klarstellt: „An die Personalie Terodde können sie einen Haken machen.“

Struth bekräftigt: „Simon bleibt beim VfB. Fertig. Aus.“ Terodde hat eine Kölner Vergangenheit, lief zwischen 2009 und 2011 52 Mal für die zweite Mannschaft und siebenmal für die Profis auf. Beim VfB Stuttgart kann der 29-Jährige seit dem Aufstieg nicht mehr an seine Topform aus der Vorsaison anknüpfen. In der zweiten Liga avancierte Terodde mit 25 Treffern zum Torschützenkönig.